Mit dem Rennrad über die Alpen

Die Wintersportrunde

Und wieder war es ein Rennen; allerdings bei schönem Wetter und mit einem 12 km neutralisierten Anfahren, das diesmal wirklich ein lockeres Aufwärmen ermöglichte. Ingo war auch wieder am Start, allerdings mit dem Gedanken, es etwas verhaltener angehen zu lassen. Mein Vorschlag:“ bleib doch einfach hinter mir – dann übste für den Transalp und der Puls bleibt gemäßigt“. Das hat er brav umgesetzt - bis zum Fuße des ersten wirklichen Anstiegs :-D. Da zeigte sich auch, wer sich wie gut von gestern erholt hatte. Mir ging’s besser als gedacht, aber ich konnte erwartungsgemäß an den ersten drei Damen nicht dranbleiben; dafür mich vom Rest absetzen und mit einigen Fahrern der gestrigen Gruppe gefühlt einen ICE bilden, mit dem wir die Abfahrt und das darauffolgende Tal hinabsausten. Der zweite Anstieg forderte mich mit einigen steilen Rampen ganz schön und ich musste die Zähne zusammenbeißen, um an meiner Gruppe dran zu bleiben. Dann noch eine Abfahrt und schwupps – waren die 82 km schon rum und das Ziel erreicht!

Ingo war ganz zufrieden mit den 166 durchschnittlichen Pulsschlägen pro Minute und war 7 Minuten vor mir da – wir sind also ein bestens eingespieltes Transalpteam ;-). Ich bin übrigens – wie immer – 4. Dame geworden und 3. in meiner Altersklasse. Wenn morgen niemand ernsthaft einbricht, wird das wohl auch so bleiben. Aber da denke ich dann morgen drüber nach – jetzt gibt’s Kaffee und Kuchen!

18.5.13 16:01

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schwäbischer Fanclub (18.5.13 22:55)
Also das Ding fahrt Ihr ja wohl morgen nach Hause! Herzlichen Glückwunsch! Entweder der Kontakt zu den SpitzenreiterInnen ist so gut, dass Ihr endlich an die nötigen Drogen und Dopingplan rankommt oder ein Transalp und hunderte Kilometer Straße, Loipe und Squashstrecken sind doch ein ganz gutes Training!

Viel Spaß auf der letzten Etappe und hoffentlich schönes Wetter auf dem Treppchen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen