Mit dem Rennrad über die Alpen

Tag 4: Von Zernez nach Livigno

Ich weiß vor lauter guten Dingen gar nicht wo ich anfangen soll. „Am Besten am Anfang“ hat jemand neulich gesagt. Ok, aber eins trotzdem vorweg: wir sind heut auf Platz 11 gefahren!!!

Gestartet sind wir bei 4°C und mittlerer Bewölkung in Zernez und sind den ersten Pass (Ofenpass) aufgrund einer Baustelle in der folgenden Abfahrt neutralisiert gefahren: 35 Kilometer lang. Das war super zum Warmfahren, was ausgesprochen wichtig war vor dem Anstieg des Tages, dem Stilfersjoch! Das ist übrigens der zweithöchstgelegene, asphaltierte Pass der Alpen, der auf 2757 Metern liegt. Bis heute morgen war unsicher, ob wir überhaupt rauffahren, aber der Rennleiter hat sich heute früh persönlich überzeugt, dass es trocken ist und nur leichte Minusgrade herrschen. Als kurzer Einschub: ich habe über Nacht meinen inneren Kampf beendet und beschlossen, mich ab jetzt von Ingo ziehen zu lassen, wenn es sinnvoll ist. Einzige Ausnahme: ich wollte das Stilfserjoch, eine Legende unter den Radfahrern, alleine fahren. Und das habe ich auch gemacht. 24 Kilometer, durchschnittlich 7,8% Steigung. Am Fuße des Berges fragte Ingo mich erstaunt, was ich über Nacht zu mir genommen habe, weil ich so gut im Tritt war, dass wir einen Fahrer nach dem anderen überholten. Nichts, es war nur genau mein Terrain: gleichmäßiger Anstieg, genug leichte Gänge um eine hohe Frequenz zu treten und vor allem – unglaublich viel Wille! 24 Kilometer lassen genug Zeit, das Panorama zu bewundern: ca. 9 Kilometer vor dem Gipfel hebt man den Kopf und sieht oben, ganz weit oben, das Gipfelhaus. Und direkt dorthin Serpentinen über Serpentinen (nummeriert – unten startet es mit Kehre 48). Da hab ich lieber runter geschaut: Serpentinen über Serpentinen – aber die hatten wir schon bezwungen :-). Und natürlich die schneebedeckten Berge überall… man kann es nicht beschreiben, man muss es erleben!

Und dann waren wir auch schon oben – ein Glücksgefühl sondergleichen! Schnell alles Anziehen was wir dabei hatten (es waren wohl um die 0°C), einen Riegel bzw. Gel in den Mund stopfen (Tobi, die  Bratwurst auf dem Gipfel gab es leider nicht „to go“ ;-)!) und ab ging die Post auf einer tollen Abfahrt runter ins Tal. Der nächste Anstieg war dann leider richtig ätzend; nicht steil, eigentlich auch mein Terrain, aber mit dem Stilfserjoch in den Beinen tun weitere 1000 hm nach 20 Km Abfahrt einfach weh. Deswegen hat Ingo mich große Teile des Berges – mit kleinen Pausen – gezogen, und ich war einfach nur dankbar! Nochmal 2 Kilometer runter, 2 Kilometer rauf, 7 Kilometer runter und endlich endlich waren wir im Ziel, nach 06:19:00, bei Sonnenschein und mit neuer Unterstützung durch meinen Papa. Und unbeschreiblich stolz.

Durchschnittgeschwindigkeit: 21,7

Max. Geschwindigkeit Céline: 75,7 km/h

Durchschnittspuls Céline: 0 (sagt mein Tacho – wenn man einmal die Technik braucht!)

Durchschnittspuls Ingo: 143

Durchschnittliche Leistung Ingo: 232 Watt

26.6.13 22:52

bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


San Mario (26.6.13 23:28)
Ich hoffe der starke Wille wurde heute Abend belohnt mit viel Pasta, Kuchen und natürlich einen kleinen Stückchen Ziegenkäse... Naja, was man so benötigt, nach so einer großartigen Leistung. Ich denke, gedanklich war der ein oder andere heute dabei! Viel Spaß und Erfolg weiterhin. Und: morgen gut eincremen! Sie wird morgen Antrieb geben: die Sonne!!!


Sherin (27.6.13 07:49)
RESPEKT!!! 11. Platz

Liebe Grüße aus Ingos Büro


(27.6.13 08:11)
Ja Wahnsinn, das sind mal Zahlen!! Ich bin sehr beeindruckt... und die Aussicht von da oben hätte ich auch sehr gerne genossen. Ich hoffe, es gibt wieder ein paar schöne Bilder. Kaum zu glauben, dass wir uns in zwei Tagen sehen und ihr bis dahin alles geschafft habt. Nach dem gestrigen Tag wird es heute aber sicherlich besonders hart :-)! Grüße an Papa Willi!


(27.6.13 08:11)
Der letzte Beitrag kam von mir - Tini


Badminton-Coach (27.6.13 12:17)
Hallo Ihr Wahnsinns-Menschen,

einmal mehr stockt mir der Atem, gefriert das Blut, setzt ein Grinsen ein und manifestiert sich das Gefühl, dass ich so etwas NIEMALS in meinem ganzen Leben machen würde!!! Also ich bin nachhaltig beeindruckt... Ich habe all meine Erfahrungen im Badminton und anderen Sportarten an F. Kemker weitergegeben und nun übertrifft sie sich mal wieder selbst Stolz erfüllt mich!

Bei aller Freude bleibt mir nur mich den mahnenden Worten anzuschließen! Passt auf Euch auf Kinder! Sonst gibt es zum nächsten Geburtstag nur eine Fahrradweste aus Kevlar mit eingebauten Airbags! Whiterock denkt an Euch und hält die Daumen (bis sie weiß werden) für gutes Wetter, tiefe Erfüllung und eine sichere Zieleinfahrt mit maximalem Ergebnis! LG auch an alle Freunde, Fans und besonders die liebe Familie vor Ort!

á la prochaine, l'entraîneur de plume-balle

ps: und biiite heile wieder kommen!


Uli (27.6.13 17:24)
Hey Ihr beiden Gipfelstürmer,
Sehr großen Respekt. Das Stilfser Joch fand ich beim letzten mal mit dem Motorrad schon anstrengend. Aber mit dem Rennrad. .. ich ziehe den Hut! !!

Weiter so...und noch viel Spass!
Viele grüße
Uli


Dr. Reicharzt (27.6.13 18:05)
Bin sehr, sehr stolz auf Euch beide!!!!!


Kotscher (der Hans) (27.6.13 19:53)
Hallo Ihr beiden,

einfach nur MEGA RESPEKT!!!

Monika und Jörg


NoBra (28.6.13 00:28)
Liebe Céline, lieber Ingo, Ihr seid nach gottseidank gimpflich abgelaufenem Sturz von "400A" MEGA-stark gefahren. Herzlichste Gratulation zu dieser profiwürdigen Leistung.Aus den Zeilen des Tourberichtes spüre ich so intensiv die Genugtuung, diesen gnadenlosen Anstieg zum Passo Mortirolo mit all seinen Tücken bezwungen zu haben. Ein toller Teamgeist u eine Herkulesleistung von Ingo!
An dieser Stelle nochmals ein Sonderlob für die spannenden Berichte, die einem das Gefühl vermitteln, ganz nah an Eurem Tourerlebnis dabei zu sein.
Wünsche Euch gute Regeneration u viel Freude an den letzten beiden Tourtagen. Ab Kaltern fiebern wir dann alle Eurem Zieleinlauf in ARCO entgegen.
Auf ein frohes Wiedersehen!!!
Lb Grüsse an alle v Norbert

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen